Blaulicht

Laster in lästerlichem Zustand

12.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Bei einer Schwerpunktkontrolle des gewerblichen Güterverkehrs wurden am Mittwoch zwischen 13 und 16 Uhr insgesamt 18 Lkws intensiv inspiziert. Bei der Kontrolle auf dem Festplatz Oberensingen mussten alle 18 Fahrzeuge beanstandet werden. Bei 16 Fahrzeugen endete die Fahrt an der Kontrollstelle, weil entweder die Ladung nicht oder nicht korrekt gesichert war oder die Lkws in einem technisch so verkehrsunsicheren Zustand waren, dass sie nicht weiterfahren durften. Die Fahrer müssen sich teilweise wegen mehrerer Verstöße verantworten.

So hielt der Fahrer eines rumänischen Schwertransporters über mehrere Wochen die Lenk- und Ruhezeiten nicht ein, machte zu wenig Pausen und saß viel zu lange am Steuer. Zudem fuhr er mehrfach zu schnell. Bis zur Bezahlung einer Kaution von mehr als 1500 Euro muss er seinen Schwertransporter stehen lassen. Zwei weitere rumänische Sattelzüge, bei denen neben mangelhaft gesicherten Ladungen auch Mängel an den Bremsanlagen, Rahmen und Bereifungen festgestellt wurden, sind nach dem Gutachten eines Sachverständigen so verkehrsunsicher, dass sie gleich aus dem Verkehr gezogen wurden. Fahrzeugscheine sowie Kennzeichen wurden einbehalten. Zudem müssen die Fahrer Sicherheitsleistungen von jeweils bis zu 2000 Euro bezahlen.

Der Fahrer eines 3,5-Tonners aus Waiblingen durfte von der Kontrollstelle nur noch bis zu einer nahen Werkstatt fahren. Auch hier waren erhebliche Mängel an den Bremsen, der Beleuchtung, der Lenkung sowie gebrochene Federn neben weiteren erheblichen technischen Mängeln der Grund der Stilllegung. Ihre Lastzüge stehen lassen mussten auch zwei bulgarische Fahrer, nachdem sie ein Sachverständiger als verkehrsunsicher beurteilt hatte. Zu lange Lenkzeiten, zu kurze und zu wenig Pausen summierten sich bei den Fahrern dann zu einer zu entrichtenden Sicherheitsleistung von insgesamt etwa 5000 Euro.

Bilderstrecken

Blaulicht

Toaster in Flammen

NEUHAUSEN (lp). Zu einem Küchenbrand wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Mittwoch kurz vor 14 Uhr in die Lettenstraße gerufen. In einer Küche im Erdgeschoss hatte ein 10-Jähriger den Toaster in Betrieb genommen und war kurz aus dem Raum gegangen. Als er zurückkam, stand der Toaster…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen