Blaulicht

Laster aufeinander geschoben

22.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (lp). Fünf Leichtverletzte und etwa 140 000 Euro Sachschaden forderte am Donnerstag gegen 10.55 Uhr ein Auffahrunfall auf der A 8 München–Stuttgart zwischen der Anschlussstelle Wendlingen und der Raststätte Denkendorf. Fünf Lkw-Fahrer waren auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs. Wegen eines Rückstaus bremsten vier von ihnen ihre Fahrzeuge stark ab und kamen zum Stehen, während ein nachfolgender 32-jähriger Fahrer nicht mehr anhalten konnte und die Vorausfahrenden aufeinander schob. Dabei zogen sich der 32-Jährige sowie drei weitere Fahrer und ein fünfjähriges Kind leichte Verletzungen zu. Für die Bergungsarbeiten mussten der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf etwa 10 Kilometern.

Bilderstrecken

Blaulicht

Ein Unfall kam nicht allein

NÜRTINGEN (lp). Ein 46-Jähriger hat am Montag kurz nach 22 Uhr in der Metzinger Straße bei der Kreuzung mit der Wörthbrücke einen Unfall verursacht. Mit einem Alkoholwert von knapp zwei Promille beschleunigte der Scirocco-Fahrer beim Umschalten der Ampel auf Grün so stark, dass er wegen der…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen