Blaulicht

Konfirmationsgeld geraubt

24.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN (lp). Am Samstagnachmittag hat in Linsenhofen ein Mann einem 14-jährigen Konfirmanden Bargeld in Höhe von 340 Euro abgenommen und ist mit der Bahn nach Nürtingen geflüchtet. Der 24-jährige Täter und der Geschädigte trafen gegen 14.47 Uhr am Bahnhof Linsenhofen aufeinander. Der Junge führte 340 Euro Bargeld mit sich, das er zur Konfirmation geschenkt bekommen hatte und an einem Bankautomaten einzahlen wollte. Nach einem Gespräch nahm der 24-Jährige dem Jungen das Geld ab und flüchtete in die Tälesbahn. Nach sofortiger Verständigung der Polizei wurde eine Fahndung eingeleitet, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren. Eine Streife sah den Täter auf dem Bahnhofsgelände in Nürtingen. Dieser flüchtete sofort über die Bahngleise in Richtung Bismarckstraße, wo er nach kurzer Verfolgung gestellt werden konnte. Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, weshalb durch die Beamten Pfefferspray eingesetzt wurde. Der Bargeldbetrag wurde sichergestellt. Das Polizeirevier Nürtingen bittet unter Telefon (0 70 22) 9 22 40 um Zeugenhinweise, insbesondere zu dem Vorfall am Bahnhof Linsenhofen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen. Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten Gambier…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen