Blaulicht

Kippe verursacht Scheunenbrand

30.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BAD URACH (lp). Bei einem Brand in einer großen Scheune auf der Uracher Bleiche sind am Freitag um die Mittagszeit etwa zehntausend Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Scheune gehört zum landwirtschaftlichen Betrieb einer Fördereinrichtung für geistig benachteiligte Menschen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte drang dunkler Rauch auf der gesamten Länge unter dem Dach und den Dachaufbauten des etwa fünfzig Meter langen Gebäudes hervor. Ein Brand wütete in dem unter dem Dach gelagerten Heu und Stroh. Durch eine schnelle Brandbekämpfung wurde ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert. Die gesamte Etage des mehrstöckigen Gebäudes wurde durch Rauchgasniederschlag in Mitleidenschaft gezogen. Zerstört wurden vor allem die in der Scheune eingelagerten Erzeugnisse wie Kartoffeln, Heu und Stroh. Die im Erdgeschoss befindlichen Stallungen mit Rindern waren nicht betroffen. Die Polizei fand heraus, dass drei Jugendliche im Alter von 16 Jahren für den Brand verantwortlich sind. Diese verrichten in der Einrichtung gerichtlich auferlegte Sozialstunden. In der Mittagspause rauchten die drei vor dem geöffneten Scheunentor Zigaretten. Während der Erste seine Kippe nach vorne in den Hofraum wegschnippte, schnippten die anderen beiden Jugendlichen ihre glimmenden Kippen gedankenverloren nach hinten. Erst nach einiger Zeit bemerkten die drei Brandgeruch und Rauch aus der Scheune hinter ihnen. Als Flammen hochschlugen, versuchten die Jugendlichen erfolglos zu löschen, bis einer der drei gegen 12.14 Uhr einen Hofmitarbeiter alarmierte. Die Polizei ermittelt jetzt gegen zwei Jugendliche wegen fahrlässig verursachter Brandstiftung.

Bilderstrecken

Blaulicht

Kurze Abwesenheit genutzt

KIRCHHEIM (lp). Unbekannte sind am helllichten Dienstag in ein Wohnhaus im Max-Reger-Weg eingedrungen, zwischen 13.30 Uhr und 14.45 Uhr stemmten sie die Haustür auf und durchsuchten während einer kurzen Abwesenheit der Bewohner das ganze Haus. Möglicherweise wurden die Bewohner beim Verlassen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen