Blaulicht

Jugendliche ballern rum

10.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

REUTLINGEN (lp). Drei Jugendliche müssen sich wegen mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz verantworten, weil sie am Montagabend Softairwaffen in der Öffentlichkeit bei sich geführt und damit geschossen haben. Ein Zeuge hatte kurz vor 22.30 Uhr die Polizei alarmiert und berichtet, dass mehrere Jugendliche im Bereich der Einfahrt zu einer Tiefgarage in der Bismarckstraße mit Langwaffen schießen. Die Polizeibeamten trafen zwei 15 und einen 16 Jahre alten Jugendlichen an. Sie räumten ein, zuvor im Bereich der Tiefgarage gegen eine Wand geschossen zu haben. In ihren Rucksäcken fanden die Beamten drei Softairwaffen, die wie Maschinenpistolen aussahen, dazu noch Munition, einen Schalldämpfer und ein Zielfernrohr. In der Bauchtasche seines Kapuzenpullovers wurde bei dem 16-Jährigen außerdem eine Softairpistole gefunden. Softairwaffen dürfen nur von Erwachsenen erworben werden. Das Führen ist ebenso wie das Schießen in der Öffentlichkeit verboten. Die Waffen sind aus der Ferne nicht von echten Waffen zu unterscheiden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Männliche Leiche entdeckt

LENNINGEN (lp). Radfahrer haben am Sonntag gegen 14 Uhr bei einer Radtour im Waldgebiet Hirschtal beim Höllloch Verwesungsgeruch wahrgenommen. Als sie das Geröllfeld absuchten, entdeckten sie etwa 100 Meter unterhalb eines Trampelpfades eine stark verweste männliche Leiche. Der etwa 1,90 Meter…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen