Blaulicht

In Raserei geraten

12.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Einen 18-jährigen Fahranfänger musste die Polizei am Donnerstagabend in Esslingen aus dem Verkehr ziehen, nachdem er mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch die Innenstadt gefahren war.

Einer Streife der Verkehrspolizei, die mit Videoausstattung unterwegs war, fiel der 3er BMW nach 22 Uhr auf der B 10 auf. Das Videofahrzeug fuhr auf der Bundesstraße in Richtung Göppingen, als es auf Höhe von Mettingen von dem BMW-Lenker überholt wurde, der statt der erlaubten 80 mit 150 Stundenkilometer fuhr. An der Anschlussstelle Stadtmitte verließ der Heranwachsende die B 10 und musste an der roten Ampel kurz anhalten. Stark beschleunigend raste er dann los, fuhr mit über 100 Stundenkilometer über die Vogelsangbrücke und mit etwa 80 über die Maillekreuzung. An einer roten Ampel in der Kiesstraße musste er kurz anhalten. Mit einem Kavalierstart und durchdrehenden Reifen beschleunigte er in der langgezogenen Linkskurve der Entengrabenstraße auf knappe 100 Stundenkilometer. Vor der Abbiegung in die Mülbergerstraße musste er eine Vollbremsung einlegen, um die Kurve zu bekommen. Anschließend fuhr er kurze Zeit mit vorschriftsmäßigem Tempo hinter einem Linienbus her, um dann nach links in den weiteren Verlauf der Mülbergerstraße in Richtung Burg abzubiegen. Auf der ansteigenden Straße raste er mit 130 Stundenkilometer durch den Baustellenbereich, in dem die Geschwindigkeit auf 30 begrenzt ist. Auf dem Parkplatz der Burg konnte das Auto mit Sondersignalen gefahrlos angehalten werden.

Der 18-Jährige musste sich belehrende Worte der Polizisten anhören. Den Grund seiner Raserei gab er nicht preis. Den Fahrer erwarten neben einem saftigen Bußgeld Punkte in der Verkehrssünderkartei und der Entzug der Fahrerlaubnis und mit Sicherheit auch eine Nachschulung mit erheblichen weiteren Kosten.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen. Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten Gambier…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen