Blaulicht

In die Leitplanken gekracht

17.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (lp). Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von mehr als 3000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntag gegen 5.45 Uhr auf der B 312 zwischen den Anschlussstellen Wernau und Köngen-Nord.

Eine 28-jährige Wendlingerin fuhr mit ihrem Renault Megane von der B 10 kommend in Richtung Nürtingen. Vermutlich wegen Übermüdung und Alkoholeinwirkung kam sie mit ihrem Fahrzeug in einer leichten Rechtskurve ohne jegliche Reaktion zunächst nach rechts auf den Grünstreifen und nach mehreren Metern überfuhr sie einen Leitpfosten und lenkte dann nach links. Hierbei raste sie über die im Boden abgesenkte Leitplanke und schleuderte mehrere Meter über die Fahrbahn, bevor sie in die Mittelleitplanke krachte. Von dieser schleuderte der Renault wieder zurück auf die Fahrbahn, wo der Wagen schließlich nach mehreren Metern quer in der Fahrbahnmitte stehen blieb. Die erheblich alkoholisierte Fahrerin war angegurtet, erlitt aber trotzdem schwere Verletzungen. Ihr 24-jähriger Beifahrer war nicht angegurtet. Durch den Aufprall auf die Leitplanken wurde er so heftig nach vorne geschleudert, dass er beim Durchschlagen der Frontscheibe schwerste Kopf- und Gesichtsverletzungen erlitt. Beide wurden nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.

Der Führerschein der Wendlingerin wurde unverzüglich eingezogen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Junger Radler brach den Arm

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zwei radfahrende Kinder sind am Donnerstag kurz vor 16.30 Uhr in der Martin-Luther-Straße zusammengestoßen. Die beiden zwölf Jahre alten Jungs fuhren nebeneinander in Richtung Ortsmitte, als sich die Fahrradlenker verhakten. Einer der beiden stürzte auf die Fahrbahn…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen