Blaulicht

Giftköder gefressen: Hund tot

19.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DENKENDORF (lp). Am Dienstagmittag ist ein Hund an einem Giftköder gestorben. Eine 55-Jährige war morgens gegen 8 Uhr mit ihrem zweieinhalbjährigen Labrador auf einem Feldweg im Gewann Klosteräcker oberhalb des CVJM-Heims bei Denkendorf unterwegs. Vor einer Hecke neben dem Weg spürte das Tier etwas zum Fressen auf. Dem Hund ging es danach immer schlechter, er starb in der Praxis einer Tierärztin, die als Todesursache Gift feststellte. Die Polizei bittet unter Telefon (0 71 58) 9 51 60 um Hinweise.

Bilderstrecken

Blaulicht

Junger Radler brach den Arm

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zwei radfahrende Kinder sind am Donnerstag kurz vor 16.30 Uhr in der Martin-Luther-Straße zusammengestoßen. Die beiden zwölf Jahre alten Jungs fuhren nebeneinander in Richtung Ortsmitte, als sich die Fahrradlenker verhakten. Einer der beiden stürzte auf die Fahrbahn…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen