Blaulicht

Hund biss Mädchen

23.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (lp). Am Samstag und Sonntag sind zwei Mädchen auf dem Bauern- und Reiterhof eines 48-Jährigen von einem Schäferhund gebissen und so schwer im Gesicht verletzt worden, dass sie stationär in der Klinik aufgenommen werden mussten. Am Samstagnachmittag hatte sich die Siebenjährige im Rahmen eines Kindergeburtstags auf dem Hof aufgehalten. Gegen 13.45 Uhr soll sie auf den schlafenden Hund zugegangen sein, um ihn zu streicheln. Der elf Jahre alte Hofhund erschrak, schnappte zu und verletzte das Mädchen im Gesicht. Am Sonntag gegen 9 Uhr wollte eine Neunjährige den frei auf dem Bauernhof laufenden Hund streicheln. Als sie sich zu ihm bückte, biss er ihr ebenfalls ins Gesicht, das Kind wurde hierbei schwer verletzt. Der Hundehalter hätte den Hund bis zur weiteren Entscheidung sicher wegschließen oder an die Leine nehmen sollen, was er offenbar erst nach dem zweiten Vorfall auf Anweisung der Polizei gemacht hat. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung, das Ordnungsamt entscheidet über weitere Maßnahmen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nandu ausgebüxt

NOTZINGEN (lp). Immer wieder muss die Polizei sich um ausgebrochene Tiere kümmern, die eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer darstellen und selber verletzt oder getötet werden können. So hat ein freilaufender Nandu am Donnerstagmorgen seinen Besitzer und die Kirchheimer Polizei auf Trab gehalten.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen