Blaulicht

Handfeste Streitigkeiten

09.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (lp). Nach einer Schlägerei ermittelt der Polizeiposten Wendlingen gegen einen 27-jährigen Wolfschlugener und mindestens einen weiteren noch unbekannten Mittäter. Beide stehen im Verdacht am frühen Freitagmorgen, kurz nach 2 Uhr, im Umfeld einer Geburtstagsfeier in der Kirchheimer Straße, einen 20-jährigen Hausbewohner angegriffen und verletzt zu haben. Kurz nach 2 Uhr verständigte der 20-Jährige die Polizei, nachdem es dort zu Streitigkeiten gekommen war, die auch handfest ausgetragen wurden und bei der der Köngener einige Blessuren davongetragen hatte. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der mutmaßliche Haupttäter in einem angrenzenden Schuppen versteckt, konnte aber von einem Polizeihund schnell aufgespürt werden. Nachdem er den mehrfachen Aufforderungen aus seinem Versteck zu kommen nicht Folge leisten wollte, wurde er gewaltsam aus seinem Versteck gezogen. Dabei zog er sich eine Bissverletzung durch den Hund zu. Nachdem der Wolfschlugener festgenommen werden konnte, mischte sich ein weiterer 28-jähriger Hausbewohner ein und versuchte seinen festgenommenen Kumpel zu befreien. Den mehrfachen Hinweisen auf die Strafbarkeit seines Tuns und Aufforderungen der Polizeibeamten die Örtlichkeit zu verlassen kam er erst nach, nachdem ein weiterer Polizeihund zuschnappte. Beide Männer wurden nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung und möglicher weiterer Mittäter dauern noch an.

Bilderstrecken

Blaulicht

Kurze Abwesenheit genutzt

KIRCHHEIM (lp). Unbekannte sind am helllichten Dienstag in ein Wohnhaus im Max-Reger-Weg eingedrungen, zwischen 13.30 Uhr und 14.45 Uhr stemmten sie die Haustür auf und durchsuchten während einer kurzen Abwesenheit der Bewohner das ganze Haus. Möglicherweise wurden die Bewohner beim Verlassen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen