Blaulicht

Haltloser Laster

05.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Unaufmerksamkeit und möglicherweise Übermüdung waren Ursache eines schweren Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 12.20 Uhr auf der B 297 in Höhe der Autobahnauffahrt ereignet hat. Drei Fahrzeuge, ein Opel Meriva, ein VW Caddy und ein weiterer Opel Meriva, mussten bei Rot auf Höhe der Auffahrt zur A 8 anhalten. Ein wenig später, den polizeilichen Feststellungen zufolge mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, heranfahrender 53-jähriger Grafenberger krachte ungebremst mit seinem tonnenschweren Lkw Daimler-Benz Atego ins Heck des Merivas. Durch die Wucht des Aufpralls wurden alle drei Pkws aufeinander geschoben, die 33-jährige Fahrerin des hinteren Opels wurde dabei so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Unfallverursacher sowie die Insassen der beiden anderen Fahrzeuge blieben offenbar unverletzt. Am hinteren Opel Meriva und dem VW Caddy entstand Totalschaden, sie mussten ebenso wie der Lkw abgeschleppt werden. Der Sachschaden an den vier Fahrzeugen wird auf rund 33 000 Euro beziffert. Bei der Unfallaufnahme stellten die Spezialisten der Verkehrspolizei fest, dass der Lkw-Fahrer schon deutlich zu lange hinter dem Steuer gesessen hatte, sein Führerschein wurde noch am Unfallort eingezogen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Die Vorfahrt genommen

NECKARTENZLINGEN (lp). Lediglich Blechschaden gab es bei einem Unfall am Dienstagabend an der Einmündung Eichwasenring in die Altdorfer Straße. Die 67 Jahre alte Lenkerin eines VW Golf fuhr gegen 18.30 Uhr auf der Altdorfer Straße in Fahrtrichtung Altdorf. Bei der Einmündung Eichwasenring fuhr…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen