Blaulicht

Großeinsatz der Polizei

16.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mann mit Halluzinationen spricht von Bedrohung mit Schusswaffen

ESSLINGEN (lp). Am Freitagmorgen meldete sich ein 28-jähriger Mann über Notruf bei der Polizei und gab an, sein Vater würde seine Mutter mit einer Schusswaffe bedrohen. Im Haus befänden sich zudem mehrere scharfe Schusswaffen. Mehrere Polizeistreifen und Spezialkräfte fuhren daraufhin zum Wohnhaus in die Hauptstraße im Ortsteil Zell. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet: Es stellte sich heraus, dass der psychisch auffällige 28-Jährige unter Halluzinationen litt. Er habe wohl Stimmen im Gebäude gehört und das Haus fluchtartig verlassen, die Polizei verständigt und dann bei Nachbarn Hilfe gesucht.

Die Eltern des 28-Jährigen hatten am Morgen das Haus verlassen und waren bei der Arbeit. Im Gebäude befanden sich keinerlei Waffen. Der psychisch auffällige Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

HÜLBEN (lp). Nach einem dunklen oder schwarzen Pkw, möglicherweise einem Mazda, Seat oder ähnlichem Fahrzeugtyp, fahndet die Verkehrspolizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr auf der L  250, kurz vor Hülben ereignet hat. Der Fahrer eines Milchtankfahrzeuges…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen