Blaulicht

Großeinsatz am Brand-Herd

08.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Der Alarm eines Brandmelders hat am Sonntag gegen 15.45 Uhr einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst. Bewohner des Mehrfamilienhauses waren durch den starken Rauch und den Alarm eines Rauchmelders aufmerksam geworden und riefen die Rettungskräfte. Die Polizei fuhr sofort mit starken Kräften an und evakuierte das Gebäude. Die Feuerwehr, die mit einem Großaufgebot anrückte, musste die Wohnungstür aufbrechen, konnte danach jedoch schnell Entwarnung geben. Offenbar hatte der Wohnungsinhaber einen Topf mit Essen auf den Herd gestellt und diesen, als er die Wohnung verließ, auf der eingeschalteten Platte vergessen. Der Topf wurde gelöscht und die Wohnung gelüftet, nennenswerter Sachschaden entstand nicht. Verletzt wurde zum Glück auch niemand, sodass der Rettungsdienst unverrichteter Dinge abzog. Die Hausbewohner konnten anschließend wieder zurück in ihre Wohnungen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Ins Schleudern geraten

SCHLIERBACH (lp). Am Sonntag gegen 12.30 Uhr ist zwischen Schlierbach und Kirchheim ein Pkw von der Bundesstraße  B 297 abgekommen. Der 24 Jahre alte Lenker eines Kia Sorento fuhr von Schlierbach in Richtung Kirchheim. Am Beginn eines Waldstücks bremste offenbar ein unbekannter Autofahrer vor…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen