Blaulicht

Grill abgebrannt

04.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Großes Glück hatte ein 58-jähriger Stettener am Sonntag gegen 15 Uhr. Der 58-Jährige war beim Grillen in der Straße Untere Gärten im Stadtteil Stetten. Während des Grillens tropfte brennendes Fett vom Grillrost auf die darunter stehende Fünf-Liter Gasflasche und setzte den Verbindungsschlauch in Brand. Dieser schmolz durch, wobei sich das unter hohem Druck ausströmende Gas entzündete. Der Stettener verständigte sofort die Feuerwehr, die mit einem Löschzug und 9 Einsatzkräften vor Ort kam, die Gasflasche rasch löschen konnte und so ein größeres Unglück verhinderte. Verletzt wurde niemand. Der Grill samt Auflage war allerdings nicht mehr brauchbar. Der Sachschaden wird auf rund 300 Euro geschätzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen.

Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen