Blaulicht

Giftanschlag gegen Hunde

23.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (lp). Durch mit Gift präparierte Fleischköder wurden in den vergangenen Tagen zwei Hunde in Neuffen verletzt. Nur durch eine tierärztliche Behandlung konnten die Tiere gerettet werden. Die Hunde nahmen zwischen Samstag und Dienstag in Verlängerung des Gaiswegs beziehungsweise Alter Auchtert Fleischstücke auf, die vermutlich mit Rattengift vermengt waren. Als sich die Tiere erbrechen mussten, brachten die Besitzer sie sofort zu Tierärzten. Der Polizeiposten Neuffen bittet unter Telefon (0 70 25) 91 16 90 um sachdienliche Hinweise. Die Polizei weist die Besitzer in diesem Zusammenhang darauf hin, Hunde nicht frei laufen zu lassen, sondern anzuleinen und darauf zu achten, dass sie keine herumliegenden Fleischstücke fressen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Einfach weitergefahren

NECKARTAILFINGEN (lp). Ohne sich um die teuren Folgen seines Fehlverhaltens zu kümmern, ist ein 24-jähriger VW-Passat-Lenker nach einem Unfall am Montagnachmittag weitergefahren. Er fuhr gegen 15.45 Uhr auf die B 312 in Richtung Reutlingen auf und beachtete weder Stoppstelle, noch…

Weiterlesen

Streit um Parkplatz eskaliert

KIRCHHEIM (lp). Eine Diskussion mit Handgreiflichkeiten hat ein 20-jähriger Autofahrer am Montag am Schloßplatz angezettelt. Der junge Mann hatte seinen VW Caddy gegen 15.40 Uhr widerrechtlich auf einen privaten Stellplatz geparkt. Der 88-jährige Besitzer des Parkplatzes kam angefahren und…

Weiterlesen

Falsch abgebogen

NECKARTENZLINGEN (lp). Auf der B 312 krachten am Montg gegen 15.30 Uhr ein von einem 43-jährigen Alfa-Romeo-Lenker und ein VW-Bus zusammen. Der Alfa-Fahrer befuhr die Auffahrt Neckartenzlingen/Bempflingen zur Bundesstraße in Richtung Aichtal. An der Einmündung bog er unerlaubt nach links ab.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen