Blaulicht

Gartenhäuser aufgebrochen

03.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM-ÖTLINGEN (lp). In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte eine Gartensiedlung im Gewann Rübholz heimgesucht und mindestens zwölf Gartenhäuser brachial aufgebrochen. In der Siedlung stehen insgesamt über 30 Häuschen. Die Diebe durchstöberten dieRäume und entwendeten Werkzeuge, Elektrogeräte, eine Satellitenschüssel mit Receiver, eine Kettensäge und einen rustikalen Schrank im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Zurück blieb ein Schaden von rund 2000 Euro. Bereits in der Nacht von 21. auf 22. Februar wurden 14 Gartenhäuser in den Kleingartenanlagen Herdsteiger Seen in Kirchheim auf die gleiche Weise aufgebrochen. Erbeutet hatten die Diebe eine Motorsäge der Marke Stihl. In der Nacht von Freitag auf Samstag sind ebenfalls Gartenhäuser in Köngen, Gewann Haldenweg und Ob der Halden, von Einbrechern heimgesucht worden. Hinweise unter Telefon (0 70 21) 50 10.

Bilderstrecken

Blaulicht

Marodes Gespann gestoppt

ESSLINGEN (lp). Beamte der Verkehrspolizei haben am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, in der Max-Planck-Straße einen VW-Kleintransporter mit Anhänger gestoppt. Am Anhänger war die Auflaufbremse ohne Funktion und an der Deichsel waren wichtige Stahlverstrebungen gerissen. Am Zugfahrzeug…

Weiterlesen

Einbruch in Einfamilienhaus

AICHTAL-GRÖTZINGEN (lp). In ein Einfamilienhaus in der Teckstraße ist ein Dieb am Donnerstag, in der Zeit zwischen 15.30 und 18 Uhr, eingedrungen. Zutritt hatte sich der Kriminelle über ein aufgebrochenes Fenster auf der Gebäuderückseite verschafft. Das komplette Wohnhaus wurde vom Keller bis…

Weiterlesen

Autos verkeilt

WERNAU (lp). Eine kleine Unachtsamkeit hat am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall in der Adlerstraße geführt, bei dem zwei Pkw schwer beschädigt worden sind. Ein, gegen 16.20 Uhr, in Richtung Innenstadt fahrender 86 Jahre alter Mercedes-Fahrer hatte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen