Blaulicht

Frau wird vermisst

31.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRABENSTETTEN (lp). Die Polizei fahndet nach der 59-jährigen Margit Möll aus Grabenstetten, die bereits seit dem 8. Dezember verschwunden ist. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte die Frau zum damaligen Zeitpunkt ihren Wohnort aus freien Stücken verlassen. Als sie nicht wie sonst nach einigen Tagen wieder zurückkehrte, erstatteten die Angehörigen Mitte Dezember eine Vermisstenanzeige bei der Polizei. Durch die bisherigen Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen des Kriminalkommissariats Reutlingen konnten keine gesicherten Hinweise auf den Aufenthaltsort der Vermissten erlangt werden. Aufgrund von Zeugenhinweisen könnte sich die 59-Jährige in Reutlingen, eventuell auch im Obdachlosenmilieu, aufhalten. Mitte März könnte sie im Bereich des Friedhofs Unter den Linden und der Emil-Adolff-Straße/Schieferstraße gesehen worden sein.

Aufgrund der Gesamtumstände kann nicht ausgeschlossen werden, dass die gesundheitlich angeschlagene Frau im Laufe der Zeit in eine hilflose Lage geraten könnte. Die Vermisste ist etwa 160 Zentimeter groß und von zierlicher Gestalt. Sie hat längere, grau-blonde, meist zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare und fällt durch ihren oft gebeugten Gang auf. Über die aktuelle Bekleidung liegen keine gesicherten Hinweise vor. Sie könnte einen dunklen Rucksack bei sich haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0 71 21) 9 42 33 33 entgegen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Ins Schleudern geraten

SCHLIERBACH (lp). Am Sonntag gegen 12.30 Uhr ist zwischen Schlierbach und Kirchheim ein Pkw von der Bundesstraße  B 297 abgekommen. Der 24 Jahre alte Lenker eines Kia Sorento fuhr von Schlierbach in Richtung Kirchheim. Am Beginn eines Waldstücks bremste offenbar ein unbekannter Autofahrer vor…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen