Blaulicht

Frau lebensgefährlich verletzt

04.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DENKENDORF (lp). Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag auf der A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Esslingen. Der 38-jährige Fahrer eines Audi TT befuhr mit hoher Geschwindigkeit den linken der drei Fahrstreifen, als vom mittleren ein 71-jähriger Fahrer eines Kleinbusses ebenfalls auf den linken Fahrstreifen wechselte. Nach dem folgenden Zusammenstoß wurde der Audi TT zunächst in die Mittelschutzplanke geschleudert und driftete anschließend über alle drei Fahrstreifen, bis er nach einem Aufprall auf die rechte Schutzplanke stehen blieb. Der Kleinbus wurde sofort nach rechts geschleudert und stieß gegen die rechte Schutzplanke. Eine nach ersten Erkenntnissen nicht angegurtete 63-jährige Mitfahrerin im Kleinbus erlitt bei dem Unfall schwerste Kopfverletzungen. Die Höhe des Sachschadens beträgt 21 000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn Karlsruhe mehrmals kurzfristig voll gesperrt werden, der rechte Fahrstreifen war bis 2.30 Uhr dauerhaft gesperrt. Es kam zu einem Rückstau von drei Kilometer Länge. Die Feuerwehr Kirchheim war zum Ausleuchten der Unfallstelle im Einsatz. Das Autobahnpolizeirevier Stuttgart bittet unter der Telefonnummer (07 11) 68 69-2 30 um Zeugenhinweise.

Bilderstrecken

Blaulicht

Bedudelt geradelt

WEILHEIM (lp). Ein betrunkener Radfahrer ist am frühen Dienstagmorgen gegen 1.15 Uhr von einer Streife des Polizeireviers Kirchheim aus dem Verkehr gezogen worden. Der 48-Jährige fiel den Beamten auf, weil er ohne Licht auf der Kirchheimer Straße in Weilheim unterwegs war. Bei der Kontrolle…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen