Blaulicht

Feuerwehrgroßeinsatz in Dettingen/Erms

23.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Freitagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ist es im Dachstuhl eines ehemaligen Kunststoff verarbeitenden Betriebes in der Fabrikstraße in Dettingen/Erms aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr Dettingen rückte mit einem Großaufgebot, unterstützt durch die Feuerwehren Bad Urach und Reutlingen, zum Brandort aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Dachstuhl im mittleren Teil bereits lichterloh. Trotz des raschen Einsatzes der Feuerwehren ließ sich nicht verhindern, dass sich der Brand auf den gesamten Dachstuhl des circa 150 Meter langen Gebäudes ausbreitete. Neben Vertretern des örtlichen Fischereivereins waren auch Mitarbeiter des Umweltamtes vor Ort, da in der Nähe der Brandstelle die Erms verläuft. Hinweise, dass giftige Stoffe in die Erms gelangt sein könnten, liegen nicht vor. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner durch Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen darauf hingewiesen, Türen und Fenster zu schließen. Laufende Messungen der Feuerwehr erbrachten aber keine Hinweise auf giftige Inhaltsstoffe in den Rauchgasen. Der Sachschaden an dem denkmalgeschützten Gebäude, in dem Eigentumswohnungen gebaut werden sollen, kann noch nicht beziffert werden. Nach derzeitigem Stand wurde bei dem Brand niemand verletzt. lp/Foto: 7aktuell/Felder

Bilderstrecken

Blaulicht

Betrunken geflüchtet

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag kurz vor Mitternacht auf der B 27 auf Höhe der Ausfahrt Echterdingen. Der 63-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr ordnungsgemäß auf der rechten Fahrspur in Richtung Tübingen, als sich von hinten mit deutlich höherer…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen