Blaulicht

Feuer nach dem Grillen

21.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FILDERSTADT-BONLANDEN (lp). Wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt die Polizei gegen einen 26-jährigen Filderstädter. Dieser hatte am Sonntag kurz nach 13 Uhr im Ludwig-Richter-Weg abgebrannte Holzkohle von einem Grillfest am Vortag entsorgt. Diese schüttete er in eine Mülltonne im Eingangsbereich eines Hauses. Er hatte sich nicht ausreichend vergewissert, dass die Holzkohle auch erkaltet war. Diese entzündete sich, eine mehrere Meter hohe Stichflamme beschädigte die Fassade und ein Fenster. Nur das beherzte Eingreifen zweier Nachbarn, die die Flammen mit einem Pulverlöscher und einem Gartenschlauch bis zum Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle hielten, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Eine Nachbarin, die Rauch eingeatmet hatte, wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro beziffert.

Bilderstrecken

Blaulicht

Im Darknet nach Waffen gesucht

Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen – Einer war aus Frickenhausen

FRICKENHAUSEN/REUTLINGEN/STUTTGART (lp). Weil sie über das Darknet Schusswaffen kaufen wollten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen drei…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen