Blaulicht

Fett setzte Küche in Brand

30.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN (lp). Zum Glück unverletzt blieb die Bewohnerin eines Wohnhauses in der Teckstraße, als sich am Dienstagmittag auf dem Herd ein Topf mit Fett entzündete und das Feuer auf das Kücheninventar übergriff. Die 90-Jährige hatte auf der Herdplatte einen Topf mit Fett stehen und wollte Vogelfutter herstellen. Anstatt die Herdplatte auszuschalten, dürfte sie den Schalter überdreht haben und heizte nun unbemerkt auf höchster Stufe. Das Fett fing Feuer, das auf die Einbauküche übergriff. Ein Passant sah gegen 13 Uhr Rauch aus der Erdgeschosswohnung kommen und klingelte bei der oberen Wohnung, als im Erdgeschoss niemand öffnete. Die Bewohner verständigten die Feuerwehr. Die 90-Jährige hatte das Feuer nicht bemerkt und auch den Rauchmelder nicht gehört. Sie konnte das Gebäude unverletzt verlassen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht und lüftete anschließend die Räume. Der Sachschaden wird auf etwa 20 000 Euro geschätzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Im Darknet nach Waffen gesucht

Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen – Einer war aus Frickenhausen

FRICKENHAUSEN/REUTLINGEN/STUTTGART (lp). Weil sie über das Darknet Schusswaffen kaufen wollten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen drei…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen