Blaulicht

Festnahme wegen Drogenhandel

27.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermitteln Staatsanwaltschaft und Rauschgiftdezernat der Kriminalpolizei gegen einen 21-Jährigen aus Ravensburg. Der steht in dringendem Verdacht, mehr als ein Kilogramm Marihuana beschafft zu haben, um es gewinnbringend weiterzuverkaufen. Bereits am vergangenen Montag fiel einer Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei auf der A 8 ein Audi durch seine unsichere Fahrweise auf. Sie lotsten den Audi an der Anschlussstelle Leinfelden-Echterdingen von der Autobahn, um den Fahrer, einen 19-jährigen Ravensburger, zu kontrollieren. Nach dem Anhalten flüchtete der 21-jährige Beifahrer, die sofortige Fahndung nach dem Flüchtigen verlief zunächst erfolglos. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs bestätigte sich nicht nur der Verdacht, dass der Fahrer unter Drogeneinwirkung gefahren war, im Fahrzeug wurde auch mehr als ein Kilogramm Marihuana sichergestellt. Der 19-jährige Fahrer und seine beiden Mitfahrer im Alter von 23 und 25 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Es stellte sich heraus, dass die Drogen mutmaßlich dem flüchtigen 21-Jährigen gehörten, sodass die anderen drei, ebenfalls aus Ravensburg stammenden Männer am Montagabend wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Am Dienstag stellte sich der 21-Jährige der Kriminalpolizei in Ravensburg. Er wurde vorläufig festgenommen, ein Haftbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nandu ausgebüxt

NOTZINGEN (lp). Immer wieder muss die Polizei sich um ausgebrochene Tiere kümmern, die eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer darstellen und selber verletzt oder getötet werden können. So hat ein freilaufender Nandu am Donnerstagmorgen seinen Besitzer und die Kirchheimer Polizei auf Trab gehalten.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen