Blaulicht

Fatales Wendemanöver

14.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUHAUSEN (lp). Ein fatales Wendemanöver hat am Dienstag gegen 8.15 Uhr zu einem Schaden in Höhe von circa 8000 Euro geführt. Ein 20-jähriger Lenker eines Renault Clio befand sich im stockenden Berufsverkehr auf der L 1204 zwischen Denkendorf und Neuhausen. Da es ihm zu langsam ging, fuhr er in einen Feldweg zum Wenden. Als er zwischen zwei stehenden Fahrzeugen auf die Landesstraße in Richtung Denkendorf zurückfuhr, kollidierte er mit dem von Neuhausen kommenden Suzuki Swift eines 32-Jährigen. Die Kollision war so stark, dass beide Wagen nach rechts von der Straße an den Rand eines Ackers abgewiesen wurden. Sie mussten vom Abschleppdienst geborgen werden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Junger Radler brach den Arm

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zwei radfahrende Kinder sind am Donnerstag kurz vor 16.30 Uhr in der Martin-Luther-Straße zusammengestoßen. Die beiden zwölf Jahre alten Jungs fuhren nebeneinander in Richtung Ortsmitte, als sich die Fahrradlenker verhakten. Einer der beiden stürzte auf die Fahrbahn…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen