Blaulicht

Falsche Rauchmelderkontrollen?

19.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) Derzeit kursieren offenbar in sozialen Netzwerken, über SMS oder Whats-App Nachrichten, wonach angeblich verdächtige Personen bei der Bevölkerung klingeln, sich als Feuerwehrleute ausgeben und behaupten, die Rauchmelder im Gebäude überprüfen zu müssen. Bei der Polizei gingen ebenfalls mehrere Anrufe besorgter Bürger ein, die vom Hörensagen über derartige Vorfälle berichteten. Anzeigen über tatsächliche derartige Vorfälle oder in diesem Zusammenhang verübte Straftaten liegen nach derzeitigem Stand hier nicht vor. Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass potenzielle Diebe oder Betrüger sich so Zutritt in Gebäude und Wohnungen verschaffen wollen. Die Polizei weist darauf hin, dass weder die Feuerwehr noch Behörden derartige Kontrollen bei Privatpersonen durchführen, und rät, keine Fremden, die mit diesem Vorwand vorsprechen, ins Haus zu lassen. Stattdessen sollte im konkreten Fall unverzüglich die Polizei alarmiert werden. Falls Unternehmen von der Hausverwaltung eines Mietshauses über einen Wartungsvertrag mit der Überprüfung der Funktionsfähigkeit vorhandener Rauchmelder beauftragt wurden, kann ein Rückruf bei der Hausverwaltung Klarheit schaffen, ob alles seine Richtigkeit hat.

Bilderstrecken

Blaulicht

Betrunken geflüchtet

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag kurz vor Mitternacht auf der B 27 auf Höhe der Ausfahrt Echterdingen. Der 63-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr ordnungsgemäß auf der rechten Fahrspur in Richtung Tübingen, als sich von hinten mit deutlich höherer…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen