Blaulicht

Falsche Polizisten am Telefon

18.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). In dieser Woche sind mehrere Anrufe bei älteren Bürgern eingegangen, bei denen sich Betrüger als Polizei- oder Kriminalbeamte ausgaben und die Angerufenen über deren Eigentumsverhältnisse sowie die Aufbewahrung von Wertgegenständen ausfragten. Zum Schutz bieten die Ganoven dann an, Bargeld und Schmuck zum Schutz vor Einbrechern abzuholen und sicher aufzubewahren. Oft zeigt die Telefonnummer des Anrufers am Ende 110 an und täuscht so vor, dass er von der Polizei sei. Am Dienstag fiel eine Seniorin aus Nürtingen auf diese Betrugsmaschine herein und händigte einem Unbekannten eine größere Bargeldsumme sowie ihren Schmuck aus. Ein weiterer Anruf ging am Donnerstagabend ebenfalls bei einer Frau aus Nürtingen sowie in den vergangenen Tagen bei Seniorinnen in Leinfelden-Echterdingen beziehungsweise Denkendorf ein.

Die Polizei warnt: Bürger werden niemals mit einer Telefon-Endnummer 110 von der Polizei angerufen. Nie wird jemand von der Polizei nach den Eigentumsverhältnissen oder Aufbewahrung von Wertgegenständen ausgefragt oder die Aufbewahrung von Schmuck und Bargeld angeboten. Wer einen Anruf solcher Betrüger bekommt, sollte sich die Nummer notieren und das zuständige Polizeirevier oder den Notruf 110 anrufen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

HÜLBEN (lp). Nach einem dunklen oder schwarzen Pkw, möglicherweise einem Mazda, Seat oder ähnlichem Fahrzeugtyp, fahndet die Verkehrspolizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr auf der L  250, kurz vor Hülben ereignet hat. Der Fahrer eines Milchtankfahrzeuges…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen