Blaulicht

Erste Fahrversuche gingen schief

13.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DETTINGEN/ERMS (lp). Ein Schaden in Höhe von über 10 000 Euro entstand bei den ersten „Fahrversuchen“ eines kleinen Jungen am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Dettingen. Eine 33-Jährige stellte gegen 17 Uhr ihren Pkw auf dem Parkplatz in der Straße Im Schwöllbogen ab und stieg aus, um einen Einkaufswagen zu holen. Ihr dreijähriger Sohn betätigte in der Zeit vermutlich zunächst die Zentralverriegelung und kletterte aus seinem Kindersitz auf der Rückbank nach vorne auf den Fahrersitz. Dann versuchte er mehrmals, mit dem im Zündschloss steckenden Schlüssel den Motor zu starten. Da die Handbremse nicht angezogen, sondern lediglich der erste Gang eingelegt war, machte das Auto mehrere Sätze nach vorne. Die Mutter hatte mittlerweile die Startversuche ihres Filius mitbekommen, konnte aber die gesperrte Fahrertür nicht öffnen. Der Wagen prallte schließlich gegen eine Schaufensterscheibe des Marktes. Glücklicherweise blieb der Kleine bei dem Unfall unverletzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Radler gegen geparktes Auto

FILDERSTADT (lp). Erhebliche Schnittverletzungen hat ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall an Himmelfahrt in Bernhausen erlitten. Der 29-Jährige befuhr kurz nach 12.30 Uhr mit seinem Fahrrad die Karlstraße in Richtung Nürtinger Straße. Auf Höhe eines Discounters prallte er so heftig gegen einen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen