Blaulicht

Erneut betrügerische Anrufe

07.02.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Falsche Polizisten bringen Senioren um ihre Wertsachen

ESSLINGEN (lp). Eine neue Welle von Anrufen falscher Polizeibeamter gab es am Dienstag in den Landkreisen Reutlingen, Esslingen und Tübingen. Die Polizei zählte annähernd 50 Betrugsversuche. Nach den bisherigen Erkenntnissen konnten die Kriminellen in mindestens einem Fall Beute machen.

Eine 85-jährige Nellingerin war dabei um Bargeld und Wertgegenstände im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro gebracht worden. Ausgangspunkt eines jeden Betrugsversuchs ist der Anruf eines angeblichen Polizeibeamten, Staatsanwaltes oder einer anderen Amtsperson.

Äußerst redegewandt und in der Regel in akzentfreiem Deutsch wird den Senioren vorgegaukelt, dass die Polizei Einbrecher festgenommen habe, die Listen mit den Namen und der Anschrift der Angerufenen bei sich hatten. Den Opfern wird dabei ein Schreckensszenario skizziert, dass auch sie demnächst in das Visier dieser Einbrecherbande geraten könnten.

Im Falle der 85 Jahre alten Frau aus Nellingen wurde das Vorgehen etwas abgeändert. Der Seniorin wurde gesagt, dass Einbrecher bereits in ihrer Wohnung gewesen seien, um zu prüfen, was es bei ihr zu holen gäbe. Wenn ihre Wertsachen jetzt noch da seien, könnten daran Fingerabdrücke gesichert werden. Dazu sei es erforderlich, dass Beamte die Gegenstände abholen. Um ein größtmögliches Vertrauen aufzubauen vereinbarte der Anrufer im Fall der 85-jährigen Nellingerin sogar ein Kennwort, das der vermeintliche Beamte, der die Wertsachen „zur Spurensicherung“ abholte, selbstverständlich nennen konnte.

Die Polizei weist darauf hin, dass niemals Polizeibeamte, Staatsanwälte oder andere Amtspersonen anrufen und persönliche Informationen abfragen oder nach Wertgegenständen verlangen. Lassen Sie sich bei Anrufen nicht unter Druck setzen, notieren Sie die Telefonnummer, den angeblichen Namen und die Diensstelle, legen Sie auf und informieren Sie die Polizei über die örtlichen Rufnummern oder den Notruf. Übergeben Sie keine Wertgegenstände oder überweisen Geld.

Bilderstrecken

Blaulicht

Dieb auf frischer Tat geschnappt

FILDERSTADT-BERNHAUSEN (lp). Beim Versuch ein Auto auszuplündern ist ein 18-Jähriger am späten Donnerstagabend geschnappt worden. Der alkoholisierte und unter Drogen stehende Heranwachsende war gegen 22.45 Uhr in der Nürtinger Straße einem Fahrzeugbesitzer in seinem BMW aufgefallen. Mehrere…

Weiterlesen

In Firma eingestiegen

WEILHEIM/TECK (lp). Diebe sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 19 und 5.30 Uhr, über ein Fenster in das Büro einer Firma in der Siemensstraße eingebrochen. Anschließend wuchteten sie die Bürotür auf und gelangten so in die übrigen Gebäudeteile. Aus einem Lager entwendeten die…

Weiterlesen

Von der Bremse abgerutscht

REICHENBACH/FILS (lp). Mit einem Fahrrad ist ein 13-jähriger Junge am Donnerstagnachmittag in der Seestraße gegen ein Auto gefahren. Gegen 17 Uhr war der Bub auf dem Gehweg der Bahnhofstraße unterwegs und wollte an der Einmündung zur Seestraße abbremsen. Wohl weil er von der Bremse rutschte,…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen