Blaulicht

Enkeltrickbetrüger schlug zu

28.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (lp). Eine über 80 Jahre alte Frau aus Beuren wurde am Donnerstag Opfer eines sogenannten Enkeltrickbetrügers. Die Rentnerin bekam um die Mittagszeit einen Anruf ihrer angeblichen Enkelin, sie benötige dringend 20 000 Euro für den Kauf eines Hauses. Später folgten Anrufe eines vorgeblichen Notars. Der schwäbisch sprechende Mann überredete die zögernde ältere Frau und schickte ihr ein Taxi. Mit diesem fuhr sie zu ihrer Bank und hob die 20 000 Euro ab. Dann wurde sie von dem Taxi nach Hause gefahren. Nach einem weiteren Anruf ging sie zu einem nahen Übergabeort, wo eine Frau wartete, die sich als Sekretärin des Notars ausgab und das Geld entgegennahm. Am Freitagmorgen bemerkte die Seniorin bei einem Telefonat mit ihrer tatsächlichen Enkelin, dass sie betrogen worden war.

Bilderstrecken

Blaulicht

Im Darknet nach Waffen gesucht

Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen – Einer war aus Frickenhausen

FRICKENHAUSEN/REUTLINGEN/STUTTGART (lp). Weil sie über das Darknet Schusswaffen kaufen wollten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen drei…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen