Blaulicht

Dubiose Gewinne versprochen

22.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Mit dubiosen Gewinnversprechen versuchten in den vergangenen Tagen wieder Betrüger, ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Offensichtlich in Betrugsabsicht riefen Kriminelle bei einer 78-jährigen Esslingerin an und versuchten, ihr weiszumachen, sie habe fast 70 000 Euro gewonnen. Sie gaben sich hierbei als Angehörige eines Notariats aus. Um der Geschichte etwas mehr an Glaubwürdigkeit und Nachdruck zu verleihen, ging bei der Seniorin auch noch ein Schreiben der angeblichen Notariatskanzlei aus Lausanne ein, mit der Aufforderung, sich zur Vereinbarung der weiteren Modalitäten zu melden. Mit mehreren Anrufen wurde auch eine 76-jährige Pfullingerin belästigt. Ihr gegenüber behaupteten die Betrüger, sie habe im Rahmen einer Marktumfrage einen Hauptpreis von fast 30 000 Euro gewonnen, die ihr in einem Koffer zugestellt würden. Natürlich war an der Sache etwas faul, denn der Code zum Öffnen des Koffers sollte der „Gewinnerin“ nur übergeben werden, wenn diese dafür Wertgutscheine eines Versandhandels über fast 1000 Euro erwirbt und dem Überbringer übergibt. Beide Frauen reagierten aber genau richtig, ließen sich nicht auf die kriminellen Machenschaften ein und verständigten die Polizei.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen.

Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen