Blaulicht

Blackout nach Rauschtat

08.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Am Montag wurde die Scheibe einer Eingangstür im Hinterhof eines Geschäftsgebäudes in Nürtingen eingeschlagen. Ein Mann wurde dabei beobachtet, wie er gegen 12.30 Uhr eine Kühlbox gegen die Tür warf. Vor der Polizei floh er zu Fuß. Um sich zu verstecken, setzte er sich in der Kirchstraße in ein unverschlossenes Auto. Als der Besitzer des Fahrzeugs hinzukam, bemerkte dieser eine stark blutende Schnittwunde an der Hand des Unbekannten. Hilfsbereit nahm er ihn mit in seine Wohnung, um ihn zu verarzten. Dann flüchtete der Unbekannte auch von dort. Am Nachmittag fiel er einem Zeugen im Bereich Metabo-Allee auf. Gegen 14.15 Uhr entdeckte eine Polizeistreife den Gesuchten vor einem Autohaus in der Gottlieb-Daimler-Straße. Der 20 Jahre alte Schwarzwälder stand erkennbar unter Alkohol- und Drogeneinwirkung. Auf dem Polizeirevier gab er an, sich an die vergangenen Stunden nicht erinnern zu können. Der 20-Jährige wurde auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei ermittelt nun, ob der Mann weitere Taten zu verantworten hat.

Bilderstrecken

Blaulicht

Verkehrsuntüchtiger Kleinbus

KIRCHHEIM (lp). Den richtigen Riecher hatten die Spezialisten der Verkehrspolizei als sie am Mittwochmittag, gegen 12.30 Uhr, auf der Tank- und Rastanlage Kruichling an der A 8 einen bulgarischen Kleinbus kontrollierten. Der mit fünf Fahrgästen besetzte Mercedes Sprinter war offenbar für den…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen