Blaulicht

Bilanz des Blitzmarathons

18.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trotz Ankündigung über tausend Verstöße im Kreis Esslingen

Das Polizeipräsidium Reutlingen beteiligte sich zusammen mit anderen Behörden am diesjährigen bundes- und europaweiten Blitzmarathon. In enger Abstimmung mit Landkreisen und Kommunen wurden dabei intensive Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

(lp) Sämtliche bei der Polizei vorhandenen Geschwindigkeitsüberwachungsgeräte waren im Dauereinsatz. Im Vorfeld waren für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen 98 Stellen von Bürgern gemeldet worden, an denen nach ihrer Meinung Fahrzeuge zu schnell unterwegs sind. Während des Blitzmarathons wurde an 190 Stellen, von denen 135 (im Kreis Esslingen 70) vorab im Internet veröffentlicht wurden, gemessen.

Insgesamt wurden im Kreis Esslingen die Geschwindigkeiten von 34 453 Fahrzeugen gemessen. Allein die Behörden und Kommunen kontrollierten davon 26 834. Über 200 Polizeibeamte führten in den drei Landkreisen Esslingen, Reutlingen und Tübingen rund 10 070 Messungen durch.

Anders als bei Schwerpunktaktionen mit nicht angekündigten Geschwindigkeitskontrollen soll der im Vorfeld öffentlich bekanntgemachte und medial begleitete Blitzmarathon in erster Linie wachrütteln und auf die Dimension des zu schnellen Fahrens und seine Folgen aufmerksam machen. Obwohl sich denn auch die deutliche Mehrheit der gemessenen Fahrzeugführer an die Verkehrsregeln hielt, waren es am Ende doch mehr als 1129 Fahrzeugführer, die im Kreis Esslingen zu schnell unterwegs waren. Meist handelte es sich um Geschwindigkeitsüberschreitungen bis zu 20 Stundenkilometer. Neun Fahrzeuglenker waren so schnell unterwegs, dass sie mit Fahrverboten rechnen müssen.

Das Ergebnis zeige, dass sich die große Mehrheit der Fahrer an die Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten habe. Im Hinblick auf die hohe Zahl der im Straßenverkehr Getöteten oder Verletzten werde die Geschwindigkeitsüberwachung weiterhin wichtiger Teil der polizeilichen Arbeit zur Erhöhung der Sicherheit auf unseren Straßen sein.

Bilderstrecken

Blaulicht

63 000 Euro Schaden

NÜRTINGEN (lp). Ordentlich gescheppert hat es am Donnerstagabend im Einmündungsbereich der Bundesstraße 313 mit der B 297 an der Wörth-Brücke. Verursacht wurde die Kollision von einem 50-jährigen Skoda-Lenker, der den Einmündungsbereich, aus Neckarhausen kommend, gegen 20.10 Uhr geradeaus in…

Weiterlesen

Scherz mit teuren Folgen

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Einen teuren Scherz hat sich eine 57-jährige Sindelfingerin am Donnerstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, bei der Abflugkontrolle auf dem Stuttgarter Flughafen erlaubt. Gegenüber dem Sicherheitspersonal gab sie an, in ihrem Gepäck mehrere Kilo Sprengstoff mitzuführen.…

Weiterlesen

Radfahrerin übersehen

NÜRTINGEN (lp). Leichte Verletzungen hat sich eine 24-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall zugezogen, der sich am Donnerstag an der Einmündung der Hermann-Löns-Straße in die Neuffener Straße ereignet hat. Ein 65-jähriger Nürtinger war gegen 11.30 Uhr mit seinem Mercedes auf der…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen