Blaulicht

Bett stand in Flammen

30.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OHMDEN (lp). Ein Schaden in Höhe von etwa 40 000 Euro entstand am Montagabend bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Carl-Scheufelen-Straße. Vermutlich aufgrund einer Zigarette geriet gegen 18.15 Uhr das Bett einer 44-Jährigen im ersten Obergeschoss in Brand. Der sofort verständigten Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Räume zu verhindern. Die Frau wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Sie blieb wie die anderen Hausbewohner unverletzt. Die Feuerwehr hatte drei Fahrzeuge und 19 Mann im Einsatz, der Rettungsdienst vier Fahrzeuge.

Bilderstrecken

Blaulicht

Stau auf der B 10

WERNAU (lp). Auf die B 10 sind Feuerwehr und Polizei am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr ausgerückt. Der Fahrer eines Peugeot Boxer war in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs, als es zwischen der Ausfahrt Reichenbach und dem Plochinger Dreieck infolge eines technischen Defekts zu einer…

Weiterlesen

Marihuana entdeckt

WENDLINGEN (lp). Beamte des Polizeireviers Esslingen haben am Donnerstag gegen 21 Uhr in der Boßlerstraße bei einer Verkehrskontrolle Drogen gefunden. Nachdem sie einen Hyundai angehalten hatten, vermuteten die Beamten, dass der 25-jährige Fahrer Drogen genommen hatte. Sie nahmen das Auto sowie…

Weiterlesen

Motorradfahrer verletzt

NÜRTINGEN (lp). Bei einem Verkehrsunfall in der Steinengrabenstraße ist am Freitagmorgen ein 17-jähriger Motorradfahrer verletzt worden. Der Jugendliche war zusammen mit seiner 16 Jahre alten Beifahrerin gegen 10 Uhr in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Auf Höhe der Obere Steinengrabenstraße…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen