Blaulicht

Beinahe in die Autmut gestürzt

17.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Einen Schutzengel hatten vier junge Leute bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen mit an Bord, da sie dank eines Brückengeländers nicht in einen darunter fließenden Bach gestürzt sind. Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren waren gegen sieben Uhr in einem VW Polo von Raidwangen in Richtung Neckartailfingen unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve kam die 18-jährige Fahrerin von der Fahrbahn ab, weil sie zu schnell fuhr. Der Pkw beschädigte ein Verkehrszeichen und prallte gegen das Geländer der Brücke, das den Absturz in die Autmut verhinderte. Alle vier Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Warnung vor Betrügern

FILDERSTADT (pm). Die Filderstadtwerke und die Stadtverwaltung Filderstadt teilen mit, dass derzeit Unbekannte in ihrem Namen bei privaten Haushalten anriefen, um Stromlieferungen anzubieten. Weder Filderstadtwerke noch Stadtverwaltung hätten mit diesen Anrufen etwas zu tun. Sie warnen davor,…

Weiterlesen

Kupferdieb festgenommen

NEUHAUSEN (lp). Am frühen Donnerstagmorgen fiel einer Polizeistreife gegen 4 Uhr in der Esslinger Straße ein Ford Transit mit zwei Männern auf. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs flüchtete einer der beiden sofort. Im Inneren des Transporters fanden die Polizeibeamten eine mehrere hundert Kilo…

Weiterlesen

Passanten angepöbelt

PLOCHINGEN (lp). Ein alkoholisierter 35-Jähriger hat am Mittwochnachmittag zunächst Passanten in der Plochinger Innenstadt angepöbelt und später einen Polizeibeamten leicht verletzt. Der polizeibekannte Mann war bereits gegen 16.30 Uhr durch aggressives Betteln in der Innenstadt aufgefallen.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen