Blaulicht

Beinahe in die Autmut gestürzt

17.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Einen Schutzengel hatten vier junge Leute bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen mit an Bord, da sie dank eines Brückengeländers nicht in einen darunter fließenden Bach gestürzt sind. Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren waren gegen sieben Uhr in einem VW Polo von Raidwangen in Richtung Neckartailfingen unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve kam die 18-jährige Fahrerin von der Fahrbahn ab, weil sie zu schnell fuhr. Der Pkw beschädigte ein Verkehrszeichen und prallte gegen das Geländer der Brücke, das den Absturz in die Autmut verhinderte. Alle vier Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Marodes Gespann gestoppt

ESSLINGEN (lp). Beamte der Verkehrspolizei haben am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, in der Max-Planck-Straße einen VW-Kleintransporter mit Anhänger gestoppt. Am Anhänger war die Auflaufbremse ohne Funktion und an der Deichsel waren wichtige Stahlverstrebungen gerissen. Am Zugfahrzeug…

Weiterlesen

Einbruch in Einfamilienhaus

AICHTAL-GRÖTZINGEN (lp). In ein Einfamilienhaus in der Teckstraße ist ein Dieb am Donnerstag, in der Zeit zwischen 15.30 und 18 Uhr, eingedrungen. Zutritt hatte sich der Kriminelle über ein aufgebrochenes Fenster auf der Gebäuderückseite verschafft. Das komplette Wohnhaus wurde vom Keller bis…

Weiterlesen

Autos verkeilt

WERNAU (lp). Eine kleine Unachtsamkeit hat am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall in der Adlerstraße geführt, bei dem zwei Pkw schwer beschädigt worden sind. Ein, gegen 16.20 Uhr, in Richtung Innenstadt fahrender 86 Jahre alter Mercedes-Fahrer hatte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen