Blaulicht

Beim Klettern abgestürzt

29.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (lp). Mit einem Rettungshubschrauber musste gestern ein 52-jähriger Kletterer aus Stuttgart in ein Krankenhaus geflogen werden. Er war am Sonntag gegen 12.15 Uhr in der Nähe des Wanderparkplatzes an der Burgruine Hohenneuffen etwa zehn Meter abgestürzt und verletzte sich hierbei schwer. Die Ursache dürfte laut einer Pressemitteilung der Polizei ein Fehler beim Abseilen gewesen sein. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

Der Kletterer war zusammen mit seiner Familie an einem Felsen unterwegs, an dem sich ausgewiesene Kletterrouten befinden. Er wollte sich von oben abseilen und beachtete hierbei die Sicherungsmaßnahmen nicht. Hierdurch kam es zu dem folgenschweren Unfall. Zur Rettung des Verletzten wurde neben dem Rettungsdienst auch die Bergwacht eingesetzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Besoffen am Steuer eingeschlafen

ESSLINGEN (lp). Am Samstag, gegen 17 Uhr, teilten mehrere Verkehrsteilnehmer mit, dass im Ortsteil Zell in der Hauptstraße auf Höhe der Einmündung Wilhelmstraße ein roter Peugeot 207 halb auf dem Bürgersteig und halb auf der Fahrbahn steht. Am Steuer sitze ein Mann, der nicht mehr ansprechbar…

Weiterlesen

Brand schnell gelöscht

WERNAU (lp). Am Freitag, gegen 23 Uhr, ist es zu einem Brand in einer Einzimmerwohnung in der Esslinger Straße gekommen. Ein Zimmernachbar verständigte nach einem erfolglosen Löschversuch er die Rettungskräfte. Eine Polizeistreife brachte den 39-jährigen Bewohner, der sich zunächst weigerte, aus…

Weiterlesen

Gaststätte überfallen

PLOCHINGEN (lp). Am Freitagabend sind zwei Männer mit Schusswaffen in eine Gaststätte in der Urbanstraße eingedrungen und haben mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet. Die beiden betraten gegen 18.15 Uhr die Gaststätte und waren mit Pistolen bewaffnet. Daraus feuerten sie mindestens zwei Schüsse…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen