Blaulicht

Beim Klettern abgestürzt

29.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (lp). Mit einem Rettungshubschrauber musste gestern ein 52-jähriger Kletterer aus Stuttgart in ein Krankenhaus geflogen werden. Er war am Sonntag gegen 12.15 Uhr in der Nähe des Wanderparkplatzes an der Burgruine Hohenneuffen etwa zehn Meter abgestürzt und verletzte sich hierbei schwer. Die Ursache dürfte laut einer Pressemitteilung der Polizei ein Fehler beim Abseilen gewesen sein. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

Der Kletterer war zusammen mit seiner Familie an einem Felsen unterwegs, an dem sich ausgewiesene Kletterrouten befinden. Er wollte sich von oben abseilen und beachtete hierbei die Sicherungsmaßnahmen nicht. Hierdurch kam es zu dem folgenschweren Unfall. Zur Rettung des Verletzten wurde neben dem Rettungsdienst auch die Bergwacht eingesetzt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Achtlos abgebogen

PLOCHINGEN (lp). Die Missachtung des Gegenverkehrs führte am Dienstag gegen 16 Uhr an der Einmündung Esslinger und Wilhelmstraße zu einem Unfall. Ein 24-jähriger Plochinger fuhr mit seinem Audi A3 auf der Esslinger Straße. Kurz nach der Verkehrsinsel wollte er nach links in die Wilhelmstraße…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen