Blaulicht

Bei Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt

12.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein lebensgefährlich und ein schwer verletzter Pkw-Lenker sowie ein Sachschaden in Höhe von 30 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am späten Mittwochabend auf der Landstraße 1200 zwischen Köngen und Denkendorf. Der 60 Jahre alte Lenker eines Toyota befuhr die Landstraße von Denkendorf in Richtung Köngen, als er auf Gemarkung Köngen auf die Gegenfahrbahn kam und dort mit dem Mercedes samt Hundeanhänger eines 70-jährigen Lenkers zusammengestoßen ist. Durch den Aufprall wurde der 60-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt; er wurde von der Feuerwehr Köngen aus seinem Pkw befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Der 70-Jährige musste ebenfalls zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Mit der Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter beauftragt. Vom Toyotalenker wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Köngen war mit 19 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz, der Rettungsdienst war mit drei Fahrzeugen vor Ort. Die Unfallstelle war für etwa dreieinhalb Stunden gesperrt; eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. lp/Foto: 7aktuell Marcel Heckel

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Unfall geflüchtet

HÜLBEN (lp). Nach einem dunklen oder schwarzen Pkw, möglicherweise einem Mazda, Seat oder ähnlichem Fahrzeugtyp, fahndet die Verkehrspolizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr auf der L  250, kurz vor Hülben ereignet hat. Der Fahrer eines Milchtankfahrzeuges…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen