Blaulicht

Bei Höllenlöchern verunglückt

23.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DETTINGEN/ERMS (lp). Zur Bergung eines verunglückten Radfahrers rückten Rettungskräfte der Bergwacht, des DRK, ein Notarzt und die Polizei am Dienstag gegen 19.15 Uhr in das unwegsame Gelände im Bereich der Höllenlöcher aus. Ein 52-Jähriger aus Eningen war zusammen mit zwei weiteren Fahrern auf einer Mountainbiketour. Der 52-Jährige befuhr als Letzter der Gruppe vom Rossfeld kommend einen leicht abschüssigen Trampelpfad oberhalb der Höllenlöcher. Beim Überfahren von Baumwurzeln verlor er die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte. Dabei zog er sich vermutlich schwere Verletzungen an der Schulter und am Rücken zu. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde er zur stationären Aufnahme und näheren Untersuchung in das Reutlinger Krankenhaus eingeliefert. Das Rad blieb unbeschädigt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Betrunken geflüchtet

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag kurz vor Mitternacht auf der B 27 auf Höhe der Ausfahrt Echterdingen. Der 63-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr ordnungsgemäß auf der rechten Fahrspur in Richtung Tübingen, als sich von hinten mit deutlich höherer…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen