Blaulicht

Beamte falsch verdächtigt

09.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (lp). Bei einer Streifenfahrt fiel ein 34-jähriger Audi-Lenker am Freitag gegen 23.30 Uhr auf. Er fuhr die Kirchheimer Straße in Schlangenlinien vor dem Streifenwagen her. Erst nach dem Einschalten des Martinshornes befolgte der 34-Jährige das Anhaltezeichen der Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der 34-Jährige offensichtlich unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Für eine Blutentnahme wurde er in ein Krankenhaus gebracht und sein Führerschein beschlagnahmt. Im Anschluss äußerte der Beschuldigte, dass die ihn zuvor kontrollierenden Beamten unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehen würden. Daraufhin wurden die beiden Beamten auf Drogen- und Alkoholkonsum kontrolliert – mit negativem Ergebnis, sodass der 34-Jährige nun zusätzlich noch mit einer weiteren Anzeige wegen falscher Verdächtigung rechnen muss.

Bilderstrecken

Blaulicht

In Höhle stecken geblieben

GRABENSTETTEN (lp). Ein 15-Jähriger musste am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, aus der Gustav-Jakobs-Höhle bei Grabenstetten befreit werden. Er war als Teil einer Schülergruppe zu einem Ausflug durch die Höhle aufgebrochen. Kurz vor Ende der Tour blieb der junge Mann unglücklich in einem…

Weiterlesen

Ausbrecher im Klo versteckt

ESSLINGEN (lp). Zwei der drei am Samstagabend aus der Klinik für forensische Psychiatrie in Zwiefalten ausgebrochenene Häftlinge sind am Dienstagnachmittag in Esslingen festgenommen worden. Einer Streife der Verkehrspolizei fiel gegen 15 Uhr in der Alleenstraße ein Opel Astra auf, der mit zwei…

Weiterlesen

Beutezug auf Baustelle

PLOCHINGEN (lp). Auf einer Baustelle im Orozslany Weg haben in der Nacht von Montag auf Dienstag bislang Unbekannte ihr Unwesen getrieben. Im Zeitraum zwischen 16 Uhr und 7 Uhr gelangten die Diebe durch die unverschlossene Eingangstüre in den Rohbau. Im Keller brachen sie gewaltsam eine…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen