Blaulicht

Bahnarbeiter kollabierte

29.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Ein Bahnarbeiter brach am Montag gegen 23 Uhr bei Verladearbeiten in der Nähe des Haltepunktes Oberesslingen zusammen und klagte über Atemnot und Schmerzen in der Brust. Seine Kollegen brachten ihn aus dem Gleisbereich, verständigten einen Notarzt und begannen mit der Erstversorgung. Ein weiterer Bahnarbeiter fragte in einem nahen Fitnessstudio nach einem Defibrillator und weiterer Hilfe. Ein dort trainierender Polizeibeamter begab sich umgehend ebenfalls zum Einsatzort und übernahm die Reanimation. Der Patient wurde in lebensbedrohlichem Zustand in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bilderstrecken

Blaulicht

Rotlicht missachtet

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Der Fahrer eines Klein-Lkw hat am Dienstagnachmittag eine rote Ampel übersehen und dadurch einen Verkehrsunfall verursacht. Der 42-Jährige war kurz nach 14.30 Uhr mit seinem Ford Transit auf der K 1255 vom Airfield herkommend in Richtung Stetten unterwegs. An der…

Weiterlesen

In Wohnung eingestiegen

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Einbrecher sind am Dienstagabend in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Grimmstraße eingestiegen. Über ein gekipptes Fenster hatten sich die Täter in der Zeit zwischen 18 und 22.15 Uhr Zugang verschafft. Die Langfinger durchsuchten alle Zimmer der…

Weiterlesen

Lkw blieb auf Bahngleis stehen

NÜRTINGEN (lp). Dank funktionierender Warnhinweise und eines aufmerksamen Zugführers hat es am Montagnachmittag keine Kollision zwischen der Neuffener Tälesbahn und einem auf den Schienen stehenden Sattelzug gegeben. Ein 34-Jähriger befuhr kurz nach 15 Uhr mit dem Lkw die Metaboallee und wollte…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen