Blaulicht

Autoknacker waren zu laut

24.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Zwei Unbekannte waren in der Nacht zum Donnerstag beim Aufbrechen eines Autos in der Max-Eyth-Straße so laut, dass ein Zeuge wach wurde und die Diebe vertrieben hat. Die beiden hatten gegen 4.45 Uhr ein Tor überstiegen und versuchten im Hinterhof des Gebäudes mit einem Eimer die hintere Seitenscheibe eines Ford Mondeo zu zertrümmern, was nicht gelang. Mit einem Besenstiel schlugen sie dann die Scheibe der Fahrertür ein. Durch die lauten Geräusche wurde ein Anwohner wach. Er sah, dass sich eine männliche Person im Wagen zu schaffen machte. Ein zweiter stand offenbar Schmiere. Nach Zurufen des Zeugen ergriffen sie die Flucht in Richtung Wellingstraße. Aus dem Pkw fehlt offenbar nichts. Beide Täter waren etwa 30 Jahre alt, einer davon wird als eher klein und kräftig beschrieben, er hatte kurze, blonde Haare und trug eine silberne Jacke. Der andere war groß, von schlanker Statur und hatte kurze, dunkle Haare. Am Auto entstand ein Schaden von circa 300 Euro.

Bilderstrecken

Blaulicht

Schlecht angezogen

NÜRTINGEN (pm). Ein Sachschaden von etwa 18 000 Euro ist die Folge einer nicht oder nicht ausreichend angezogenen Handbremse. Dies führte am Sonntagabend gegen 19.20 Uhr in der Richard-Wagner-Straße zu einem Verkehrsunfall. Beim Abstellen seines Golfs sicherte der 79-jährige Fahrer seinen Wagen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen