Blaulicht

Autodiebstahl nach Einbruch

17.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HÜLBEN (lp). Ein Fall von „Homejacking“, bei dem es die Täter auf meist hochwertige Pkw abgesehen haben, beschäftigt erneut die Spezialisten der Kriminalpolizei. Unbekannte drangen in der Nacht zum Dienstag, vermutlich zwischen 4 und 4.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus im Hülbener Schwalbenweg ein. Sie fanden beide Fahrzeugschlüssel für den vor der Garage abgestellten schwarzen Audi A6 Avant mit Reutlinger Zulassung im Wert von rund 50 000 Euro und nahmen noch aus zwei Geldbörsen ein paar Hundert Euro mit. Dann fuhren sie mit dem Audi davon. Vom Wagen und den Dieben fehlt jede Spur. Erst in der Nacht zum 11. Juni war ebenfalls nach einem Einbruch in Weilheim/Teck ein Mercedes ML 250 gestohlen worden, wobei ein Tatzusammenhang mit dem jetzigen Diebstahl bestehen könnte. Bei derartigen Straftaten ist davon auszugehen, dass die Täter mindestens zu zweit auf ihre Beutezüge gehen und hierzu mit einem Fahrzeug anreisen. Entweder werden die eigentlichen Einbrecher und Autodiebe in Tatortnähe abgesetzt oder die Täter parken ihr Fahrzeug während der Tat in sicherer Entfernung, wobei es einer später wieder abholt, während der andere mit dem erbeuteten Pkw davonfährt. Anwohnern oder anderen Zeugen könnte etwas aufgefallen sein, Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0 71 23) 92 40 entgegen.

Bilderstrecken

Blaulicht

Betrunken Unfall verursacht

NÜRTINGEN (lp). Ein 31-jähriger BMW-Fahrer hat am frühen Samstagmorgen gegen 3.10 Uhr einen spektakulären Unfall verursacht, bei dem hoher Sachschaden entstanden war. Der junge Mann befuhr die geradlinig verlaufende Kapellenstraße aus Richtung Vendelaustraße kommend in Richtung Werastraße.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen