Blaulicht

Auto auf Gleis liegengeblieben

06.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DETTINGEN (lp). Ein Auto ist am Freitagmorgen nach einem Unfall auf den Bahnschienen stehengeblieben und hat für den Ausfall des Zugverkehrs gesorgt. Ein 18-jähriger Golf-Fahrer war gegen 7 Uhr auf der B 465 von Owen in Richtung Kirchheim unterwegs. Zum Linksabbiegen nach Dettingen musste er an einer roten Ampel anhalten, die Schranken der parallel verlaufenden Bahnlinie waren geschlossen. Als sich diese öffneten, fuhr der Fahranfänger los, obwohl die Ampel für Linksabbieger immer noch Rot zeigte. Er kollidierte mit dem entgegenkommenden Chevrolet eines 37-Jährigen. Da dieser zusätzlich durch ein Ausweichmanöver nach rechts dem VW ausweichen wollte, landete sein Auto auf den Gleisen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig. Während der Bergung musste der Bahnverkehr für zwei Stunden gesperrt bleiben. Notfallmanager der Deutschen Bahn kamen zur Unfallstelle, um abzuklären, ob an der Bahnanlage etwas beschädigt worden ist. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 10 000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen.

Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen