Blaulicht

Auffahrunfall mit Radler

20.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DETTINGEN (lp). Völlig unerwartet hat ein 31-jähriger Autofahrer am Sonntagmittag auf der Kelterstraße plötzlich angehalten, sodass ein nachfolgender Radfahrer nicht mehr bremsen konnte und auffuhr. Der Nürtinger kam gegen 12.15 Uhr mit seinem VW aus Richtung Lindengarten. Der Fahrer und seine Beifahrerin schauten sich während der Fahrt die links auf einem Werksgelände stehenden Wohnmobile und Caravans an und fuhren angeblich äußerst langsam. Dann hielt der VW-Lenker mitten auf der Fahrbahn an. Ein 28-jähriger Rennradler dahinter konnte, weil der Pkw-Fahrer angeblich abrupt abbremste, nicht mehr anhalten und fuhr ins Heck des Touran. Beim Aufprall und Sturz wurde er so schwer verletzt, dass er in eine Klinik gebracht werden musste. Am Auto entstand nur geringer Schaden. Das Rennrad wies einen Schaden von rund 250 Euro auf und war nicht mehr fahrbereit.

Bilderstrecken

Blaulicht

Streit in Flüchtlingsunterkunft

NÜRTINGEN (lp). In einer Flüchtlingsunterkunft in der Kanalstraße wurde am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilt, ein 21-jähriger Tunesier von drei gambischen Staatsangehörigen zusammengeschlagen.

Der Tunesier befand sich angeblich alleine in seinem Bett, als die drei alkoholisierten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen