Blaulicht

Unfall mit drei Lkws auf A 8 bei Wendlingen

11.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Einen Schwerverletzten und rund 200 000 Euro Sachschaden forderte am Dienstag ein Verkehrsunfall auf der A 8 München–Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Esslingen. Der 38-jährige Fahrer eines Sattelzuges fuhr gegen 9 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe und bemerkte dabei vermutlich zu spät, dass vorausfahrende Fahrzeuge wegen eines Rückstaus angehalten hatten. Er fuhr nahezu ungebremst auf den Sattelzug eines 56-Jährigen auf und schob ihn noch auf einen Autotransporter, der drei fabrikneue Lieferwagen geladen hatte. An diesen Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der 38-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus gebracht. Alle drei Sattelzüge mussten abgeschleppt werden. Die Lieferwagen mussten dabei von einem Kran von dem Autotransporter gehoben werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme, der Bergung der stark verkeilten Fahrzeuge und der Fahrbahnreinigung mussten der rechte und der mittlere Fahrstreifen der A 8 bis gegen 14.30 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von rund zehn Kilometern. lp/Fotos: SDMG/Friebe

Bilderstrecken

Blaulicht

Auffahrunfall auf der A 8

KÖNGEN (lp). Eine Leichtverletzte und Sachschaden von 8000 Euro sind das Resultat eines Unfalls am Mittwochabend auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Wendlingen. Ein 53-Jähriger fuhr in einem Mercedes gegen 17.45 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung München und musste…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen