Blaulicht

Auch ein Säugling wurde verletzt

01.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (lp). Heftig gekracht hat es am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr im Feierabendverkehr auf der Bundesstraße 313 im Bereich der Senke zwischen Grafenberg und dem Ortsteil Neugreuth. Eine 28 Jahre alte Mercedeslenkerin musste ihr Fahrzeug aufgrund eines vor ihr fahrenden Pkw, welcher nach rechts in einen Waldweg abbog, stark abbremsen. Diesen Bremsvorgang bemerkte die dahinter fahrende Lenkerin eines Renault Twingo zu spät und fuhr trotz Vollbremsung noch leicht gegen den Mercedes. Der dem Renault Twingo folgende Lenker eines Fiat erkannte die Situation ebenfalls zu spät, streifte beim Ausweichen nach links zunächst den vor ihm stehenden Twingo und kollidierte anschließend auf dem Gegenfahrstreifen mit einem entgegenkommenden Lkw, dessen 35-jähriger Lenker leicht verletzt und vom alarmierten Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die 24 Jahre alte Twingolenkerin und der auf dem Beifahrersitz, in entsprechender Rückhalteeinrichtung mitfahrende Säugling, wurden ebenfalls mit leichten Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Die Fahrzeuginsassen des Mercedes konnten die Unfallstelle unverletzt verlassen, der Lenker des Lkw begab sich nach der Bergung seines Fahrzeugs in ärztliche Behandlung. Alle übrigen Fahrzeuge mussten ebenfalls abgeschleppt werden. Zur Beseitigung der auslaufenden Betriebsstoffe war die Feuerwehr Grafenberg mit sechs Mann im Einsatz, die Bundesstraße 313 blieb bis zum Ende der Unfallaufnahme und Beseitigung aller Fahrzeuge für gut zwei Stunden voll gesperrt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Sechs Verletzte bei Auffahrunfall

NEUHAUSEN (lp). Eine kurze Unachtsamkeit war Ursache für einen Unfall am Montag gegen 14.20 Uhr auf der Plieninger Straße auf Höhe der Einmündung zur Scharnhäuser Straße. Ein 82-jähriger Stuttgarter fuhr mit seinem Ford Mondeo auf der Plieninger Straße in Richtung Scharnhäuser Straße und…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen