Blaulicht

Alkoholisiert ins Heck gekracht

03.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Ziemlich betrunken war ein 38-jähriger Esslinger, der am frühen Montagmorgen an der Auffahrt von der L 1192 zur B 10 einen Unfall verursacht hat und dann geflüchtet ist. Der Esslinger fuhr mit seinem Mercedes C-Klasse auf der L 1192 aus Richtung Berkheim und erkannte zu spät, dass an der roten Ampel ein 39-Jähriger mit seinem VW Passat wartete. Ungebremst krachte der Mercedes ins Heck des Passat, der durch die Wucht des Aufpralls einen Meter in die Kreuzung hineingeschoben wurde. Verletzt wurde zum Glück niemand. Nachdem beide Fahrer ihre Autos begutachtet hatten, bot der Unfallverursacher eine Schadensregulierung an, wenn der Passat-Fahrer auf die Polizei verzichten würde. Als der VW-Fahrer dies ablehnte, stieg der Esslinger wieder in sein Auto und flüchtete über die B 10 in Richtung Stuttgart. Die Polizei entdeckte ihn samt seinem unfallbeschädigten Auto, dabei stellte sich heraus, dass er erheblich betrunken war. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und er selbst zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Dort wehrte er sich so heftig, dass Zwang angewendet werden musste. Er muss sich nun wegen des Unfalls unter Alkohol, wegen Unfallflucht sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Bilderstrecken

Blaulicht

Motorrad fährt gegen Transporter

WEILHEIM (lp). Am Freitagmittag kam es auf der L 1214 zu einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Transporter. Die 52 Jahre alte Lenkerin eines Transporters befuhr kurz vor 13 Uhr in einer Fahrzeugkolonne die Zeller Straße von Aichelberg her in Richtung Weilheim. Ein 17-jähriger Lenker…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen