Blaulicht

Abendessen angebrannt

23.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Gleich zu zwei Brand-Herden musste die Feuerwehr Esslingen am Dienstagabend kurz nach 22 Uhr ausrücken. In der Max-Eyth-Straße hatte ein 60-Jähriger Mann sein Abendessen auf den Herd gestellt, um es zu erwärmen und war während der Wartezeit aus der Wohnung gegangen. Als er zurückkam, war nicht nur die Wohnung, sondern auch das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses verqualmt. Die Feuerwehr rückte mit fünf Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften an und belüftete das Haus. Schaden entstand keiner.

Auch in der Stuttgarter Straße wurde die Feuerwehr alarmiert. Aus einer Wohnung im ersten Stock war der Alarm der Rauchmelder zu hören. Auf Klingeln und Klopfen öffnete keiner der Bewohner. Wie sich herausstellte hatte der 49-jährige Wohnungsinhaber ebenfalls sein Essen warm machen wollen. Dann war der Mann aber so fest eingeschlafen, dass er die Rauchmelder nicht hörte, die durch die angekohlte Mahlzeit ausgelöst wurden. Auch hier entstand zum Glück kein Sachschaden. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 15 Feuerwehrleuten vor Ort war, belüftete die Wohnung.

Bilderstrecken

Blaulicht

Müllpresse in Brand geraten

ESSLINGEN (lp). Starker Qualm aus dem Müllraum in einem Mehrfamilienhaus in der Königsallee hat am Montagmittag einen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst. Vorsichtshalber wurden etwa 60 Bewohner des Hauses evakuiert. Die Müllpresse war in dem Haus, das über eine zentrale…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen