Blaulicht

19-Jähriger wütet im Zug

08.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bp) In einem Regionalexpress von Stuttgart in Richtung Tübingen kam es am Samstag gegen 13.30 Uhr zu einer zunächst verbalen und dann körperlichen Auseinandersetzung. Ein 19-jähriger Mann beschimpfte während der Zugfahrt lautstark Reisende, sodass diese sich gezwungen sahen, die Polizei zu rufen. Am Bahnhof Tübingen trafen Bundespolizisten auf den offensichtlich aggressiven jungen Mann. Den Beamten war es kaum möglich, ein Gespräch mit dem 19-Jährigen zu führen. Beim Versuch, ihm Handschellen anzulegen, schlug er wild um sich. Die Streife überwältigte ihn und führte ihn aufs Revier. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Bilderstrecken

Blaulicht

Ins Schleudern geraten

SCHLIERBACH (lp). Am Sonntag gegen 12.30 Uhr ist zwischen Schlierbach und Kirchheim ein Pkw von der Bundesstraße  B 297 abgekommen. Der 24 Jahre alte Lenker eines Kia Sorento fuhr von Schlierbach in Richtung Kirchheim. Am Beginn eines Waldstücks bremste offenbar ein unbekannter Autofahrer vor…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen