Blaulicht

18-Jähriger von Zug erfasst

05.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OBERBOIHINGEN (lp). Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstagnachmittag im Bahnhof von Oberboihingen ereignet. Ein 18-Jähriger war gegen 16.11 Uhr aus einem Zug ausgestiegen und wollte hinter diesem das Gleisbett überqueren. Laut Zeugenangaben sprang er vom Bahnsteig herunter und telefonierte beim Laufen über die Schienen mit seinem Smartphone. Er wurde von dem in Richtung Stuttgart fahrenden Regionalexpress erfasst und sofort tödlich verletzt. Der Bahnverkehr musste für zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Bei Rot in die Kreuzung

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Auf der Kreuzung der Echterdinger mit der Flughafenstraße kam es am Sonntag gegen 17 Uhr zu einem Unfall mit einem Schaden von etwa 5000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und wird jetzt von der Polizei gesucht. Ein 61-jähriger…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen