Blaulicht

18-Jähriger von Zug erfasst

05.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OBERBOIHINGEN (lp). Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstagnachmittag im Bahnhof von Oberboihingen ereignet. Ein 18-Jähriger war gegen 16.11 Uhr aus einem Zug ausgestiegen und wollte hinter diesem das Gleisbett überqueren. Laut Zeugenangaben sprang er vom Bahnsteig herunter und telefonierte beim Laufen über die Schienen mit seinem Smartphone. Er wurde von dem in Richtung Stuttgart fahrenden Regionalexpress erfasst und sofort tödlich verletzt. Der Bahnverkehr musste für zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Unfall führte zu Verkehrschaos

KIRCHHEIM (lp) Gegen 13.15 Uhr stand ein Autotransporter am Stauende bei Aichelberg. Das sah der Lenker einer Sattelzugmaschine zu spät. Der 40-Jährige konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr vermeiden. Durch den Aufprall wurde sein Führerhaus komplett eingedrückt. Der Tank platzte, sämtliche…

Weiterlesen

Vorfahrt missachtet

FILDERSTADT (lp). Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von ungefähr 10 000 Euro und zwei leicht Verletzen hat sich am Dienstagabend, gegen 17 Uhr, zwischen Plattenhardt und Bernhausen ereignet. Ein 51-jähriger Mercedes-Fahrer, der von der B 27 in Richtung Tübingen auf Höhe von Plattenhardt…

Weiterlesen

Benzin ausgelaufen

DENKENDORF (lp). Wegen auslaufender Betriebsstoffe ist die Feuerwehr Denkendorf am Dienstagnachmittag mit zwei Fahrzeugen und neun Mann an eine Unfallstelle in der Deizisauer Straße ausgerückt. Dort war es gegen 17.50 Uhr zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem eine 48-jährige VW-Lenkerin auf…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen