Blaulicht

18-Jähriger von Zug erfasst

05.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OBERBOIHINGEN (lp). Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstagnachmittag im Bahnhof von Oberboihingen ereignet. Ein 18-Jähriger war gegen 16.11 Uhr aus einem Zug ausgestiegen und wollte hinter diesem das Gleisbett überqueren. Laut Zeugenangaben sprang er vom Bahnsteig herunter und telefonierte beim Laufen über die Schienen mit seinem Smartphone. Er wurde von dem in Richtung Stuttgart fahrenden Regionalexpress erfasst und sofort tödlich verletzt. Der Bahnverkehr musste für zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Bilderstrecken

Blaulicht

Marodes Gespann gestoppt

ESSLINGEN (lp). Beamte der Verkehrspolizei haben am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, in der Max-Planck-Straße einen VW-Kleintransporter mit Anhänger gestoppt. Am Anhänger war die Auflaufbremse ohne Funktion und an der Deichsel waren wichtige Stahlverstrebungen gerissen. Am Zugfahrzeug…

Weiterlesen

Einbruch in Einfamilienhaus

AICHTAL-GRÖTZINGEN (lp). In ein Einfamilienhaus in der Teckstraße ist ein Dieb am Donnerstag, in der Zeit zwischen 15.30 und 18 Uhr, eingedrungen. Zutritt hatte sich der Kriminelle über ein aufgebrochenes Fenster auf der Gebäuderückseite verschafft. Das komplette Wohnhaus wurde vom Keller bis…

Weiterlesen

Autos verkeilt

WERNAU (lp). Eine kleine Unachtsamkeit hat am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall in der Adlerstraße geführt, bei dem zwei Pkw schwer beschädigt worden sind. Ein, gegen 16.20 Uhr, in Richtung Innenstadt fahrender 86 Jahre alter Mercedes-Fahrer hatte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen