Wolfschlugen@work

„Wir wussten gar nicht, dass es vor Ort so viele interessante Firmen und ein so breites Angebot gibt“, war ein häufiger Ausspruch, den man von den Gästen am Sonntag immer wieder hörte. Die Leistungsschau im vergangenen Jahr war bei den Besuchern sehr gut angekommen, daher lag die Idee nahe, künftig einmal pro Jahr eine Gewerbeschau mit Rahmenprogramm zu organisieren, um regelmäßig auf die Leistungskraft der ortsansässigen Firmen hinzuweisen.

(Zum Artikel „Wolfschlugen@work feierte Premiere“ vom 18.

  • Bürgermeister Matthias Ruckh beim Frühschoppen mit Stadlsound

    Bürgermeister Matthias Ruckh beim Frühschoppen mit Stadlsound

  • Elf Firmen stellten sich vor, darunter auch die Firma Ocker.

    Elf Firmen stellten sich vor, darunter auch die Firma Ocker.

  • Das regnerische Wetter tat dem Zulauf kaum einen Abbruch.

    Das regnerische Wetter tat dem Zulauf kaum einen Abbruch.

  • Bei den  Holzbaufirmen wird Handwerkskunst gezeigt.

    Bei den Holzbaufirmen wird Handwerkskunst gezeigt.

  • Auch bei Stuckateur Fruh gab es viel zu sehen.

    Auch bei Stuckateur Fruh gab es viel zu sehen.

  • Der Erlös der Tombola kommt dem Kenia-Projekt der Initiative „Leben leben“ von Evelin Seyffert-Heinrich (links) zugute.

    Der Erlös der Tombola kommt dem Kenia-Projekt der Initiative „Leben leben“ von Evelin Seyffert-Heinrich (links) zugute.

  • Afrikanische Handwerkskunst und gute Laune.

    Afrikanische Handwerkskunst und gute Laune.

  • Viele interessante Gespräche.

    Viele interessante Gespräche.

  • Hier werden Kinderträume wahr.

    Hier werden Kinderträume wahr.

  • Auch die Feuerwehr ließ hinter die Kulissen blicken.

    Auch die Feuerwehr ließ hinter die Kulissen blicken.

  • Trecker fahren macht Jung und Alt viel Spaß.

    Trecker fahren macht Jung und Alt viel Spaß.

  • Bei Stuckateur Fruh konnten Besucher viel über das Handwerk erfahren.

    Bei Stuckateur Fruh konnten Besucher viel über das Handwerk erfahren.

  • Die lockere Atmosphäre machte die Gewerbeschau zum Erlebnis.

    Die lockere Atmosphäre machte die Gewerbeschau zum Erlebnis.

  • Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz.

    Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz.

  • Für die Kinder gab es lustige Tattoos.

    Für die Kinder gab es lustige Tattoos.

  • Die Zimmerleute können die Wohlfühl-Liege kurzerhand selber bauen.

    Die Zimmerleute können die Wohlfühl-Liege kurzerhand selber bauen.

  • Bei Jehle-Technik konnte man sich über Tanks informieren.

    Bei Jehle-Technik konnte man sich über Tanks informieren.

  • Viele fröhliche Gesichter.

    Viele fröhliche Gesichter.

  • Rollläden und Markisen gab es bei Dettling Sonnenschutztechnik zu sehen.

    Rollläden und Markisen gab es bei Dettling Sonnenschutztechnik zu sehen.

  • Nie wieder Rasen mähen? Klingt doch verlockend.

    Nie wieder Rasen mähen? Klingt doch verlockend.

  • Der Junge beweist seine Geschicklichkeit auf Rollen.

    Der Junge beweist seine Geschicklichkeit auf Rollen.

  • Beim Autohaus Melchinger dreht sich alles ums Ford-Fahren.

    Beim Autohaus Melchinger dreht sich alles ums Ford-Fahren.

  • Gegen den Durst gab es bei Getränke Marx etwas.

    Gegen den Durst gab es bei Getränke Marx etwas.

  • Die Besucher genossen es, sich am Sonntag in Ruhe beraten zu lassen.

    Die Besucher genossen es, sich am Sonntag in Ruhe beraten zu lassen.

  • Viele Informationen vom Fachmann.

    Viele Informationen vom Fachmann.

  • Wer bohrt die dicksten Bretter?

    Wer bohrt die dicksten Bretter?

  • Viele staunten, welche Firmen es im Gewerbegebiet Nord so gibt.

    Viele staunten, welche Firmen es im Gewerbegebiet Nord so gibt.

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen