Die traditionelle Sommertour führte wieder nach Tirol

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“, sang einst Reinhard Mey. Drei Tage über den Wolken des Alltags erlebten am Wochenende 47 fröhliche Leser bei der Sommertour zugunsten unserer Aktion „Licht der Hoffnung“ nach Tirol. Und sie fanden dabei nicht nur Freiheit. Sondern auch Schönheit, Wunder der Natur, Freude und innere Ruhe.

(Zum Artikel „Wo der Wildbach rauscht ...“ vom 12. Juli 2016)

  • Der Blick geht nach oben zu den Gipfeln der Lechtaler Alpen: Wanderführerin Christine Schneider in Aktion.

    Der Blick geht nach oben zu den Gipfeln der Lechtaler Alpen: Wanderführerin Christine Schneider in Aktion.

  • Spezielle Lechtaler Orthographie?

    Spezielle Lechtaler Orthographie?

  • In den Bergen des Außerfern gibt es kein „Sie“.

    In den Bergen des Außerfern gibt es kein „Sie“.

  • Endlich am ersten Tagesziel: der Grießbachalm.

    Endlich am ersten Tagesziel: der Grießbachalm.

  • Ohne Schnaps kommt keiner rein: Michael Kappeler, der Hüttenwirt von der Grießbachalm, schenkt aus.

    Ohne Schnaps kommt keiner rein: Michael Kappeler, der Hüttenwirt von der Grießbachalm, schenkt aus.

  • Auch musikalisch sorgten unsere Leser für Stimmung.

    Auch musikalisch sorgten unsere Leser für Stimmung.

  • Wohin man blickt: überall herrliche Berge.

    Wohin man blickt: überall herrliche Berge.

  • Eine schmale Brücke führt auf dem Ministersteig zu den Stuibenfällen bei Reutte.

    Eine schmale Brücke führt auf dem Ministersteig zu den Stuibenfällen bei Reutte.

  • Manchmal wurden die Füße auch naß.

    Manchmal wurden die Füße auch naß.

  • Wundervolle Natur am Plansee.

    Wundervolle Natur am Plansee.

  • Gruppenfoto von der Mittagsrast der Gruppe von Christine Schneider am Plansee.

    Gruppenfoto von der Mittagsrast der Gruppe von Christine Schneider am Plansee.

  • Ein Frauenschuh-Busch auf 1900 Metern Höhe: Wanderführer Walter Falger kann es kaum glauben.

    Ein Frauenschuh-Busch auf 1900 Metern Höhe: Wanderführer Walter Falger kann es kaum glauben.

  • Nach der Pause an der Ehenbichler Alm: Walter Falger und seine Gruppe.

    Nach der Pause an der Ehenbichler Alm: Walter Falger und seine Gruppe.

  • Seltene Orchideen säumten die Wanderwege.

    Seltene Orchideen säumten die Wanderwege.

  • Solch schöne Blumen lassen auch die Seele erblühen

    Solch schöne Blumen lassen auch die Seele erblühen

  • … und sind ein fantastisches Fotomotiv.

    … und sind ein fantastisches Fotomotiv.

  • Alle Wanderführer waren auch fantastische Blumenkenner und konnten alle Pflanzen erklären.

    Alle Wanderführer waren auch fantastische Blumenkenner und konnten alle Pflanzen erklären.

  • Der neue Andreas Gaballier: Tobias Dobler und seine Cousine Magdalena Steinberger.

    Der neue Andreas Gaballier: Tobias Dobler und seine Cousine Magdalena Steinberger.

  • Dank für zehn Leserwanderungen mit dem Standquartier Rimmlstube sagen Karin Rimml und ihr Lebensgefährte Markus Singer unserem Redakteur Jürgen Gerrmann (Mitte).

    Dank für zehn Leserwanderungen mit dem Standquartier Rimmlstube sagen Karin Rimml und ihr Lebensgefährte Markus Singer unserem Redakteur Jürgen Gerrmann (Mitte).

  • Mit Yoga lockerte man sich für die letzte Tour.

    Mit Yoga lockerte man sich für die letzte Tour.

  • Gleich ist es geschafft: der letzte Anstieg vor dem Älpele.

    Gleich ist es geschafft: der letzte Anstieg vor dem Älpele.

  • „Wir haben's geschafft“: das traditionelle Gipfelfoto.

    „Wir haben's geschafft“: das traditionelle Gipfelfoto.

  • Am Geishorn (im Hintergrund) liegt noch Schnee

    Am Geishorn (im Hintergrund) liegt noch Schnee

  • … aber am Älpele ist es einfach idyllisch ‑ gerade an und in der urigen Hütte.

    … aber am Älpele ist es einfach idyllisch ‑ gerade an und in der urigen Hütte.

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen